Freiräume Raum für Tanz, Bewegung, Körpererleben

“Dort wo das Wissen um die Dinge aufhört, wo nur das Erlebnis Gesetz ist, beginnt der Tanz”

Mary Wigman

Zeitgenössischer Tanz - New Dance

Ist eine Tanzrichtung der 70iger Jahre. Bekannte TänzerInnen und ChoreographInnen sind Pina Bausch, Susanne Linke, Reinhild Hoffmann, Akram Kahn und viele  andere. Der große Reichtum dieser Tanzrichtung liegt darin, dass die innere, authentische Bewegung geweckt wird. Von einer differenzierten Körperwahrnehmung über bewusstes Bewegen wird der tänzerische Ausdruck lebendig. Ich möchte Dich darin unterstützen, die Freude am eigenen Körper, den Mut zu freier Bewegung und die Hingabe an den eigenen Tanz in Dir zu erleben. Die Kurse sind generationsübergreifend.

Der Zeitgenössische Tanz zeichnet sich durch eine Vielzahl von Stilen und Arbeitsweisen aus.

Anhand der folgenden Schwerpunkte:

Körperwahrnehmung – Tanztechnik
Freie Bewegung – Improvisation
Kreativer Ausdruck – Tanzgestaltung


möchte ich Dich mit meiner Arbeitsweise und der Vielfalt dieses Tanzstils bekannt machen.

Körperwahrnehmung

Tanz

In der Bewegung und über Körperwahrnehmung entwickeln wir feine Antennen für die inneren Regungen und Empfindungen. Es entsteht eine tiefe und kraftvolle Verbindung zum eigenen Körper. Komplexe Bewegungen gelingen müheloser und wir entwickeln gleichzeitig ein Verständnis für die körperlichen Gesetzmäßigkeiten in Zeit und Raum. Wir werden sicherer darin, dem eigenen Körper zu vertrauen und seinen Impulsen zu folgen, ohne etwas zurückzuhalten.

Über den Atem, Übungen für die Flexibilität, Haltung und Koordination unterstützen wir den Fluss unserer Energie durch den Körper. Die Schwerkraft wird bewusst genutzt, um Schwung und Dynamik zu entwickeln.

Die Grundlagen aus denen ich schöpfe sind:

  • Body-Mind Centering (BMC),
  • Laban / Barteinieff Fundamentals,
  • Feldenkrais,
  • Bewegungsritual (A. Halprin),
  • Contact Improvisation,
  • Authentic Movement

“Dancing is just discovery, discovery, discovery.”

Martha Graham

Improvisation

Improvisation ist ein wichtiges Element des Zeitgenössischen Tanzes, ist - „Komposition des Augenblicks“. Wir erlauben unseren inneren Impulsen sichtbar zu werden in Raum und Zeit, sowie Form anzunehmen in unserem körperlichen Ausdruck. Es ist ein Spiel mit den inneren und äußeren Quellen, die wir lernen zu erkennen, auszuwählen und zu gestalten. Dem folgen wohin es dich trägt, ganz egal wie bedeutend, wie bezogen und verbunden dir die Bewegung erscheint. Wir lernen aufmerksam zu sein gegenüber Bewegungsimpulsen- und prozessen in uns selbst, - für Momente unbeabsichtigter Hingabe. Über Materialien, Rhythmus, Malen und Stimme werden wir spielerisch Ideen in Bewegung umsetzen.

Hierdurch wird die Kreativität genährt und unser tänzerischer Ausdruck lebendig. Diese Hingabe an den innewohnenden Ausdruck schenkt die Freiheit zu körperlicher und geistiger Bewegung.

„freie Bewegung spiegelt einen freien Geist“

Petra Vetter

Tanz
Tanz

„Leben ist Bewegung und Tanz ausgedrückte Lebendigkeit.“

Petra Vetter

Kreativer Ausdruck – Tanzgestaltung

Zu allen Zeiten bereicherte der Tanz das Miteinander. Seine ursprüngliche Ausdruckskraft ist in allen Kulturen und Zeiten ein wichtiges Element der Kommunikation und der Begegnung.

Das In-Berührung-Sein mit sich und Anderen belebt den Kontakt und inspiriert zu vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten. Das Bewegungs“material“ für unseren kreativen Ausdruck schöpfen wir aus der Vielfalt unseres lebendigen Körpers. Symbole, Bilder, das Improvisieren mit Bewegungsmotiven und -qualitäten, mit den Aspekten von Raum und Form, Zeit und Dynamik ergibt die `Zutaten´ mit denen wir gestalten. Die größte Herausforderung liegt in dem fühlen und füllen der Form mit unserer Emotionalität. Wir verfeinern unsere Absicht, die Bedeutung und Kraft unserer Bewegung als sichtbaren Ausdruck unserer Persönlichkeit. So fördert der Tanz die innere und äußere Beweglichkeit, ist lebensbejahend und trägt zur Stärkung der kreativen Kräfte bei.

Den gemeinsamen Gestaltungs- und Entwicklungsprozess `würzen´ wir mit Spaß und Humor. In einer Umgebung von Vertrauen und Gemeinschaft können wir unsere Tanzwünsche und Sehnsüchte frei zum Ausdruck bringen.

„Mich interessiert nicht so sehr, wie sich Menschen bewegen, als was sie bewegt.“

Pina Bausch